Letrozol Indikationen: Was Sie über dieses Medikament wissen sollten

Letrozol Indikationen: Was Sie über dieses Medikament wissen sollten

Letrozol ist ein Arzneimittel, das häufig zur Behandlung von Brustkrebs eingesetzt wird. Es handelt sich um einen Wirkstoff aus der Gruppe der Aromatasehemmer, der das Enzym Aromatase hemmt und somit die Umwandlung von Androgenen in Östrogene blockiert. Dadurch wird der Östrogenspiegel im Körper gesenkt, was bei hormonempfindlichen Brustkrebsarten von großer Bedeutung ist.

Indikationen für Letrozol

Letrozol wird in erster Linie bei postmenopausalen Frauen mit hormonabhängigem Brustkrebs eingesetzt. Es kann sowohl als Erstlinientherapie nach der Operation als auch zur Behandlung von metastasiertem Brustkrebs eingesetzt werden. Darüber hinaus wird Letrozol auch manchmal zur Behandlung von Unfruchtbarkeit bei Frauen mit Polyzyklischem Ovarialsyndrom (PCOS) eingesetzt.

Nebenwirkungen von Letrozol

Wie bei den meisten Medikamenten können auch bei der Einnahme von Letrozol Nebenwirkungen auftreten. Zu den häufigsten gehören Hitzewallungen, Gelenkschmerzen, Müdigkeit und Übelkeit. In seltenen Fällen kann es zu schwerwiegenderen Nebenwirkungen wie Knochenschwund oder Bluthochdruck kommen. Es ist wichtig, alle möglichen Nebenwirkungen mit Ihrem Arzt zu besprechen, bevor Sie mit der Einnahme von Letrozol beginnen.

Insgesamt ist Letrozol ein wichtiger Bestandteil der Therapie bei hormonabhängigem Brustkrebs und kann dazu beitragen, das Fortschreiten der Krankheit https://letrozollegal com/droge/letrozol-teva-filmtabletten-2-5mg-100-stuck/ zu verlangsamen. Wenn Sie Fragen zur Anwendung oder den Indikationen von Letrozol haben, wenden Sie sich am besten an Ihren behandelnden Arzt.